Animal City - Stadt der Tiere
  [nicht mehr im Kino - Release: 08. März 2001]
   
 

Ein Dokumentarfilm von Fr√©d√©ric Gonseth • Frederic Gonseth und Catherine Azad haben einen ungew√∂hnlichen Blickwinkel gew√§hlt, um Jaipur, die Hauptstadt des im Norden Indiens gelegenen Bundesstaats Rajasthan, zu erforschen. Die Kamera folgt den Tieren auf ihrem Weg durch das Gew√ľhl dieser modernen indischen Stadt. Ob Esel, Elefanten, Kobras, Ochsen, K√ľhe, Dromedare, Ziegen oder Affen: sie geh√∂ren zum Stadtbild dazu. In religi√∂sen Riten werden sie zu st√§ndigen Ansprechpartnern der Bewohner Jaipurs, der Stadt der Tiere. Bei den Besitzern der Tiere erf√§hrt man etwas √ľber die Traditionen ihres Glaubens oder √ľber den wirtschaftlichen Nutzen, den diese lebhaften und ungeduldigen Gef√§hrten mit sich bringen. In der indischen Kultur haben sie ihren Platz an der Seite des Menschen und sind von dort nicht wegzudenken. Mit ihrer Hilfe gelingt es den Filmemachern auf ungew√∂hnliche Weise, Religion, Kastenwesen und Kunsthandwerk dieser Gesellschaft neu zu entdecken. Dabei tritt auch der kulturelle Schock ins Blickfeld, den die Modernisierung vielerorts ausl√∂st. Auch wenn die K√ľhe heilig, die Affen und Ziegen diebisch und die Dromedare ersch√∂pft sind, so verleihen sie Jaipur doch einen einzigartigen Charakter. Und wer weiss, vielleicht vermitteln sie auch uns etwas Weisheit und Toleranz ...


© 2017 -diverse-

VERLEIH: -diverse-

 

REGIE:
Frédéric Gonseth
Catherine Azad
KAMERA:
Frédéric Gonseth

LAND:
Schweiz
JAHR: 2001
LÄNGE: 72min