Anche libero va bene
  [nicht mehr im Kino - Release: 14. September 2006]
   
 

Ein Film von Kim Rossi Stuart • Der 11-jährige Tommi lebt mit seinem Vater und seiner Schwester Viola in Rom. Die junge Mutter hat die Familie von einem auf den anderen Tag verlassen. Obwohl sich das Trio zusammenrauft, hinterlässt ihr Weggang Spuren. Der Vater versteckt seine Verletztheit hinter einem harschen Umgang mit den Kindern - er pendelt zwischen Zärtlichkeit und Zorn. Für Tommi beginnt eine schwierige Zeit, die zugleich den Beginn des Übertritts ins Erwachsenenleben markiert: Das Bild, das er von seinem souveränen Vater hatte, erhält langsam erste Risse. Doch die gegenseitige Zuneigung schweisst die kleine Familie zusammen. Bis eines Tages die Mutter wieder auftaucht...


© 2017 Filmcoopi

VERLEIH: Filmcoopi

 

REGIE:
Kim Rossi Stuart
PRODUKTION:
Andrea Costantini
Carlo Degli Esposti
Giorgio Magliulo
CAST:
Barbora Bobulova
Alberto Mangiante
Tommaso Ragno
Kim Rossi Stuart
DREHBUCH:
Linda Ferri
Kim Rossi Stuart
Federico Starnone
KAMERA:
Stefano Falivene
SCHNITT:
Marco Spoletini
MUSIK:
Banda Osiris
AUSSTATTUNG:
Stefano Giambanco
KOSTÜME:
Sonoo Mishra
VISUAL EFFECTS:
Stefano Marinoni

LAND:
Italien
JAHR: 2006
LÄNGE: 104min