10 Milliarden - Wie werden wir alle satt?
  [nicht mehr im Kino - Release: 24. September 2015]
   
 

Ein Film von Valentin Thurn • Im Laufe dieses Jahrhunderts wird die Weltbev√∂lkerung auf zehn Milliarden anwachsen. Wo soll die Nahrung herkommen, die jeder Einzelne t√§glich zum √úberleben ben√∂tigt, und von der ja bereits heute jeder Sechste zu wenig hat. Wie k√∂nnen wir verhindern, dass die Menschheit allein durch ihr Wachstum die Grundlage f√ľr ihre Ern√§hrung zerst√∂rt?

Regisseur Valentin Thurn hat mit seinem letzten Film TASTE THE WASTE aufgezeigt, welche immensen Mengen an Lebensmitteln heutzutage ungenutzt auf den M√ľll wandern. Damit hat er eine breite √Ėffentlichkeit angesprochen und eine intensive gesellschaftliche Debatte √ľber Deutschland hinaus entfacht. Jetzt geht er einen Schritt weiter und r√ľckt in seinem neuen Dokumentarfilm "10 Milliarden" die Landwirtschaft als Basis der Weltern√§hrung in den Mittelpunkt.

Wie kann zuk√ľnftig genug Nahrung f√ľr zehn Milliarden Menschen erzeugt werden? Zwei Lager behaupten, die L√∂sung zu kennen: Einerseits die industrielle Landwirtschaft, die global immer weiter expandiert und hocheffizient auf Massenproduktion setzt. Demgegen√ľber stehen die biologische und die traditionelle Landwirtschaft, die zwar weniger Masse produzieren, daf√ľr aber schonend mit den begrenzten Ressourcen umgehen. Von beiden Seiten will der Filmemacher wissen, wie sie die Welt k√ľnftig ern√§hren wollen. Der Film zeigt die globalen Wechselwirkungen in der Landwirtschaft anhand von Protagonisten aus den zentralen Produktionsbereichen Saatgut, D√ľngung, Sch√§dlingsbek√§mpfung, Futtermittelherstellung, Tierproduktion und Handel. Dabei wird kritisch die derzeit g√§ngige Praxis beider Seiten hinterfragt, aber auch unvoreingenommen ihre L√∂sungsans√§tze und Visionen f√ľr die Zukunft vorgestellt.

Am Ende des Films stehen innovative Ans√§tze f√ľr die Ern√§hrungssicherung auf lokaler oder regionaler Ebene. Sie alle offenbaren, welch enormen Einfluss wir mit unserem Essverhalten haben. Jeder von uns entscheidet aktiv mit, welcher Weg zuk√ľnftig die Landwirtschaft dominieren wird.

"10 Milliarden" bietet eine fundierte Entscheidungsgrundlage hierf√ľr.


© 2018 Trigon Film

VERLEIH: Trigon Film

 

REGIE:
Valentin Thurn
CAST:
Liam Condon
Johan Botterman
Kusum Misra
Prof. Andreas Gransee
Felix Prinz zu Löwenstein
Michael Sinn
John Percy Fernando
Bangaruswami Soundararajan
Karl Schweisfurth
DREHBUCH:
Sebastian Stobbe
Valentin Thurn
KAMERA:
Hajo Schomerus
TON:
Thomas Kalbér
MUSIK:
D√ľrbeck & Dohmen

LAND:
Indien
JAHR: 2015
LÄNGE: 107min