SUCHE filmarchiv
     
     
 
exakter begriff
     
  Suchbegriff eingeben (z.B. "cruise cruz")  
     
     
  SUCHRESULTATE:
       
  45 Years
  [nicht mehr im Kino - Release: 01. Oktober 2015]
       
 

Ein Film von Andrew Haigh • Kate und Geoff Mercer sind glĂŒcklich verheiratet. Mitten in den Vorbereitungen zu ihrem 45. Hochzeitstag erfĂ€hrt Geoff, dass seine ehemalige Partnerin, die vor 50 Jahren tödlich verunglĂŒckte, in einem Gletscher der Schweizer Alpen gefunden wurde. WĂ€hrend er sich in eine ferne Welt der Erinnerungen zurĂŒckzieht, versucht Kate, die in ihr aufkeimende Verunsicherung zu unterdrĂŒcken. Nach aussen geht alles seinen gewohnten Gang. Doch das eingespielte Zusammenleben des Ehepaars gerĂ€t zusehends aus dem Takt

Mit «45 Years» gelingt Regisseur Andrew Haigh («Looking», «Weekend») ein stilles, facettenreiches Meisterwerk. In den Hauptrollen brillieren Charlotte Rampling und Tom Courtenay. Verdient haben sie an der Berlinale je einen Silbernen BĂ€ren fĂŒr ihre bravouröse Leistung gewonnen. «45 Years» erzĂ€hlt die universale Geschichte zweier Menschen, die sich plötzlich befremdenden GefĂŒhlen stellen mĂŒssen.

 

REGIE:
Andrew Haigh
PRODUKTION:
Tristan Goligher
CAST:
Charlotte Rampling
Tom Courtenay
Geraldine James
Dolly Wells
Sam Alexander
DREHBUCH:
Andrew Haigh
KAMERA:
Lol Crawley
SCHNITT:
Jonathan Alberts
TON:
Joakim Sundström
AUSSTATTUNG:
Sarah Finlay
KOSTÜME:
Suzie Harman

       
  Alice Through the Looking Glass
  [nicht mehr im Kino - Release: 26. Mai 2016]
       
 

Alice in Wonderland: Through the Looking Glass • Alice Kingsleigh (Mia Wasikowska) hat die letzten Jahre damit zugebracht, in die Fussstapfen ihres Vaters zu treten und ĂŒber die sieben Weltmeere zu segeln. Wieder zurĂŒck in London findet sie einen magischen Spiegel und kehrt in die fantastische Welt von Unterland zurĂŒck. Dort trifft sie auf alte Bekannte: das Weisse Kaninchen (Michael Sheen), Absolem (Alan Rickman), die Grinsekatze (Stephen Fry) und natĂŒrlich den VerrĂŒckten Hutmacher (Johnny Depp), der aber nicht mehr er selbst ist – er hat sein Mehrsein verloren. Um ihn zu retten, schickt die Weisse Königin (Anne Hathaway) Alice los, nach der ChronosphĂ€re zu suchen, einer Metallkugel im Inneren der Grossen Uhr, von der alle Zeit ausgeht. Auf ihrer Reise in die Vergangenheit trifft Alice auf Freunde - und Feinde - in verschiedenen Stadien ihres Lebens. Es ist ein gefahrenvoller Wettlauf mit der Zeit, um den VerrĂŒckten Hutmacher zu retten, bevor sein letztes StĂŒndlein geschlagen hat
 im wahrsten Sinne des Wortes!

 

REGIE:
James Bobin
PRODUKTION:
Tim Burton
Joe Roth
Jennifer Todd
Suzanne Todd
CAST:
Johnny Depp
Anne Hathaway
Mia Wasikowska
Helena Bonham Carter
DREHBUCH:
Linda Woolverton
KAMERA:
Stuart Dryburgh
SCHNITT:
Andrew Weisblum
MUSIK:
Danny Elfman
AUSSTATTUNG:
Dan Hennah

       
  De-Lovely
  [nicht mehr im Kino - Release: 14. Oktober 2004]
       
 

Life has a meldy. Love has a rhythm. One man put it all to music. • De-lovely is an original musical portrait of one of the world’s greatest songwriters, American composer Cole Porter, filled with his unforgettable songs. In the film, Porter is looking back on his life as if it was one of his spectacular stage shows, with the people and events of his life becoming the actors and action onstage. Through hits like “Night and Day,” “It’s De-lovely,” and “In the Still of the Night,” Porter’s elegant, excessive past comes to light – including his deeply complicated relationship with his wife, Linda.
Highly stylized, visual, and very musical, De-lovely spans almost 40 years, jumping from Paris to Venice to New York to Hollywood, and includes over 30 of Porter’s songs. It’s a unique, timeless love story about a man who wrote some of the most endearing – and enduring – songs of the twentieth century. Through his music, Porter searched for the meaning of love his whole life, when in fact it was right beside him the whole time.
Directed by Academy Award¼ winner Irwin Winkler from a script by Jay Cocks and starring Oscar¼ winner Kevin Kline, Ashley Judd, and Jonathan Pryce – in addition to some of today’s biggest rock and pop music stars – De-lovely is a sparkling celebration of Porter’s music as well as a stirring exploration of the artist’s journey and the undying power of love.

 

REGIE:
Irwin Winkler
PRODUKTION:
Rob Cowan
Charles Winkler
Irwin Winkler
CAST:
Kevin Kline
Ashley Judd
Jonathan Pryce
Kevin McNally
Sandra Nelson
Allan Corduner
Peter Polycarpou
DREHBUCH:
Jay Cocks
KAMERA:
Tony Pierce-Roberts
SCHNITT:
Julie Monroe
TON:
Geoffrey G. Rubay
MUSIK:
Cole Porter (Songs)
AUSSTATTUNG:
Eve Stewart
KOSTÜME:
Janty Yates

       
  Jimmy's Hall
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. August 2014]
       
 

Ein Film von Ken Loach • Irland 1932: Jimmy Gralton kommt nach mehr als zehn Jahren aus den USA in sein Heimatdorf zurĂŒck. Hier, inmitten der rauen irischen Landschaft, gab es einst einen einfach eingerichteten Tanzsaal: einen Ort der Freiheit und der Inspiration, des TrĂ€umens und natĂŒrlich des Tanzens. Mit Jimmys RĂŒckkehr erwacht der Saal zu neuem Leben – und damit die Hoffnungen einer jungen Generation auf eine freiere, selbstbestimmte Zukunft. Das allerdings gefĂ€llt den konservativen Kreisen im Ort ganz und gar nicht

Herausragende Darsteller, wunderbare Musik, eine packende Story: Ken Loach und sein Drehbuchautor Paul Laverty – zwei, die ihre Ideale nie verraten und wunderbare Filme wie «Looking for Eric» und «The Angels‘ Share» realisiert haben – wissen auch in ihrem aktuellen Werk zu begeistern. Vom Leben von James «Jimmy» Gralton und den turbulenten Ereignissen im Irland der 1930er-Jahre inspiriert pendelt «Jimmy’s Hall» zwischen ZĂ€rtlichkeit und Zorn, ist voller Weisheit und schlitzohrigem Humor. Ein Film, der den Mut junger Frauen und MĂ€nner feiert, die ihre Ideale unbeirrt verteidigen – berĂŒhrend, universell und zeitlos.

 

REGIE:
Ken Loach
PRODUKTION:
Rebecca O'Brien
CAST:
Barry Ward
Simone Kirby
Andrew Scott
Jim Norton
BrĂ­an F. O'Byrne
DREHBUCH:
Paul Laverty
Donal O'Kelly
TON:
Ray Beckett
AUSSTATTUNG:
Fergus Clegg
KOSTÜME:
Eimer Ni Mhaoldomhnaigh

       
  Le Doudou
 
       
 

Looking for Teddy

 

REGIE:
Julien Hervé
Philippe Mechelen
PRODUKTION:
Richard Grandpierre
CAST:
Kad Merad
Malik Bentalha
DREHBUCH:
Julien Hervé
Philippe Mechelen
KAMERA:
Stéphane Le Parc
TON:
SĂ©verin Favriau
AUSSTATTUNG:
Jean-Marc Tran Tan Ba
KOSTÜME:
Emmanuelle Youchnovski

       
  Looking for Eric
  [nicht mehr im Kino - Release: 12. November 2009]
       
 

Ein Film von Ken Loach • Seine Stiefsöhne tanzen ihm auf der Nase herum. Sein Liebesleben ist eine wahre Ödnis. Ein unwillkommenes Treffen mit der Ex-Frau steht vor der TĂŒre. Kurz: Eric Bishop geht es alles andere als rosig. Was wĂŒrde Manchester-United-Star Eric Cantona an seiner Stelle tun? Das fragt sich Eric verzweifelt - da steht sein Idol plötzlich leibhaftig vor ihm. Und mit dem Auftauchen von «King Cantona» beginnt fĂŒr den allein erziehenden Pöstler Eric Bishop ein Coaching der ganz speziellen Art...

 

REGIE:
Ken Loach
PRODUKTION:
Ken Loach
Rebecca O'Brien
CAST:
Steve Evets
Eric Cantona
Stephanie Bishop
Gerard Kearns
Stefan Gumbs
Lucy-Jo Hudson
DREHBUCH:
Paul Laverty
KAMERA:
Barry Ackroyd
TON:
Ray Beckett
Robert Brazier
AUSSTATTUNG:
Fergus Clegg

       
  Looking for Eve (Blast from the Past)
  [nicht mehr im Kino - Release: 23. September 1999]
       
 

Wie Adam nach 35 Jahren entdeckte. dass es eine Welt ĂŒber seinem Wohnzimmer gibt. • Los Angeles, 1962. Auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, wĂ€hrend der Kubakrise, ist sein heimlich gebauter Atombunker der einzige Ort, an dem sich der Wissenschaftler Calvin Webber (CHRISTOPHER WALKEN) mit seiner schwangeren Frau Helen (SISSY SPACEK) sicher fĂŒhlt.

Als eines Abends PrĂ€sident Kennedy in einer Fernsehansprache einen Atomkrieg nicht mehr ausschliesst, und zufĂ€llig ein Flugzeug direkt ĂŒber dem Haus der Webbers abstĂŒrzt, glauben sie der Atomschlag sei gekommen und schliessen sich ein, bis die radioaktive Verstrahlung nachgelassen hat. Dort unten, wo die Zeit stillsteht, wĂ€chst ihr Sohn Adam (BRENDAN FRASER) heran, erzogen zu einem echten amerikanischen Gentleman.

Nach 35 Jahren öffnet sich schliesslich das Zeitschloss des Bunkers, und Adarn wird losgeschickt, urn VorrĂ€te zu besorgen - und sich eine Frau zu suchen. Verwirrt und ĂŒberwĂ€ltigt irrt er in einer fremden Welt zwischen sechsspurigen Highways, Pornoshops und 'Mutanten' urnher, bis die junge VerkĂ€uferin Eve (ALICIA SILVERSTONE) sich seiner annimmt. Widerstrebend hilft sie Adarn, sich in dern Grossstadtdschungel von L.A. zurechtzufinden. Sie geht mit ihm sogar auf Brautschau. Doch allmĂ€hlich muss Eve feststellen, dass sie von Adam eine ganze Menge lernen kann und dass sie plötzlich gar keine rechte Lust mehr hat, ihrn bei der Suche nach einer Frau zu helfen...

Mit EVE UND DER LETZTE GENTLEMAN hat Regisseur Hugh Wlson (Der Club der Teufelinnen) mit viel Sinn fĂŒr subtilen Hurnor eine Zeitreise-Komödie der besonderen Art inszeniert: Nicht so sehr das Verlorensein seines liebenswĂŒrdigen Helden in einer modernen Welt feindseliger Technologie, sondern der sanfte Charrne einer ausgestorbenen Spezies - des echten amerikanischen Gentlernans - steht irn Zentrurn dieser romantischen Liebesgeschichte.

 

REGIE:
Hugh Wilson
PRODUKTION:
Renny Harlin
Hugh Wilson
CAST:
Brendan Fraser
Alicia Silverstone
Christopher Walken
Sissy Spacek
Dave Foley
Hayden Tank
Ryan Sparks
DREHBUCH:
Bill Kelly
Hugh Wilson
KAMERA:
José Luis Alcaine
SCHNITT:
Don Brochu
MUSIK:
Steve Dorff
AUSSTATTUNG:
Robert Ziembicki

       
  Looking for Oum Kulthum
  [nicht mehr im Kino - Release: 21. Juni 2018]
       
 

Ein Film von Shirin NeshatLOOKING FOR OUM KULTHUM beschreibt die Suche von Mitra, einer angesehenen iranischen Regisseurin, die sich zum Ziel gesetzt hat, das Leben und die Kunst der legendĂ€ren SĂ€ngerin Oum Kulthum zu verfilmen. Wie ihre Heldin, muss sie sich auf dieser schwierigen Reise den Konfrontationen stellen, die das Überschreiten von Grenzen in einer konservativen und von MĂ€nnern dominierten Gesellschaft mit sich bringt. Die Kehrseite des Ruhms und Erfolgs, die Mitra im Ausland geniesst, kommt wĂ€hrend der Dreharbeiten zum Tragen. Das plötzliche Verschwinden ihres Sohnes und die zunehmende KomplexitĂ€t Oum Kulthum’s Wesen als Mythos zu erfassen, treiben Mitra an ihre Grenzen. Ghada, eine begnadete Schauspielerin und SĂ€ngerin, in der Rolle von Oum Kulthum, hilft Mitra zur Selbstverwirklichung und ihrem kĂŒnstlerischen Durchbruch.

 

REGIE:
Shirin Neshat
PRODUKTION:
Shoja Azari
Gerhard Meixner
Shirin Neshat
Roman Paul
Antonin Svoboda
Bruno Wagner
CAST:
Neda Rahmanian
Yasmin Raeis
Mehdi Moinzadeh
Kais Nashif
DREHBUCH:
Shoja Azari
Ahmad Diba
Shirin Neshat
KAMERA:
Martin Gschlacht
SCHNITT:
Nadia Ben Rachid
TON:
Peter Roigk
MUSIK:
Amin Bouhafa
AUSSTATTUNG:
Erwin Prib
KOSTÜME:
Mariano Tufano

       
  Looking for Sunshine
  [nicht mehr im Kino - Release: 01. November 2018]
       
 

Ein Film von Niccolo Castelli • Ein Jahr lang unterwegs mit Lara Gut – von den Vorbereitungen fĂŒr die Ski-Weltmeisterschaften 2017 in St. Moritz bis zum Comeback nach einer Verletzung auf dem Höhepunkt der Karriere. Der Dokumentarfilm zeigt eine junge Frau und herausragende Sportlerin auf der Suche nach ihrem eigenen Weg. Dabei gerĂ€t sie in ein Spannungsfeld zwischen persönlicher ErfĂŒllung und öffentlicher Erwartung.

 

REGIE:
Niccolo Castelli
PRODUKTION:
Niccolo Castelli
DREHBUCH:
Niccolo Castelli
KAMERA:
Niccolo Castelli
TON:
Jon Deerhill
Yan HirschbĂŒhl

       
  Old, New, Borrowed & Blue
  [nicht mehr im Kino - Release: 26. Juni 2003]
       
 

Ein Dogma-Film von Natasha Arthy • Katrine is getting married. Her boyfriend is great, their apartment is big and her In-Laws are all right! Katrine has just one problem; sometimes it's difficult to tell the truth.

A few days before the wedding, her old friend Thomsen suddenly shows up after a couple of years abroad. Katrine learns that something is wrong with Thomsen. But somehow she tells him the opposite, which leaves Thomsen happy and relieved. Thomsen now begins their mission, looking for something used, something blue, something new and something borrowed, just one day before the wedding. And nothing traditional will do. No, it has to be something that kicks ass! It all begins with a borrowed dog, a strange hairdo, some small ultra-blue pills, and ends up at the Psychiatric Ward with a crazy sister, whom Thomsen absolutely thinks they should "borrow". But tomorrow is yet another day. A wedding day.

 

REGIE:
Natasha Arthy
PRODUKTION:
Birgitte Hald
Birgitte Skov
CAST:
Sidse Babett Knudsen
Björn Kjellman
SĂžren Byder
Lotte Andersen
Lene Maria Christensen
Louise Mieritz
Mette Horn
DREHBUCH:
Kim Fupz Aakeson
KAMERA:
Rasmus Videbaek
SCHNITT:
Kasper Leick
MUSIK:
Kaare BjerkĂž

       
  Payback
  [nicht mehr im Kino - Release: 12. März 1999]
       
 

No More Mr. Nice Guy. • In a black-and-white world where all the men are killers, all the women are hookers, and all the cops are crooked, it doesn't take long for a man to get caught in the crush of the city -- especially if he's looking for revenge.

The heist was an easy one; the cash was already hot. So when two thieves, Porter (MEL GIBSON) and Val Resnick (GREGG HENRY) stole it, it couldn't get any hotter. Then it came time to split the goods and Val made three mistakes: he took Porter's money; he took Porter's wife; and he tried to take Porter's life.

When Porter surfaces, he comes up hardened, destitute, and unyielding. He wants his money back and he doesn't care how he has to get it. Even Val's new bosses, leaders of a crime syndicate called The Outfit, soon discover that when you kill Porter, you'd better make sure he's dead.

 

REGIE:
Brian Helgeland
PRODUKTION:
Bruce Davey
Stephen McEveety
CAST:
Mel Gibson
Gregg Henry
Maria Bello
David Paymer
Bill Duke
William Devane
Kris Kristofferson
DREHBUCH:
Brian Helgeland
Terry Hayes
Richard Stark
KAMERA:
Ericson Core
SCHNITT:
Kevin Stitt
TON:
Jon Johnson
MUSIK:
Chris Boardman
AUSSTATTUNG:
Richard Hoover
KOSTÜME:
Ha Nguyen

       
  The Sweetest Thing
  [nicht mehr im Kino - Release: 10. Oktober 2002]
       
 

They're not looking for Mr. Right. They're looking for Mr. Right Now. • Christina Walters (CAMERON DIAZ) fuhrt das perfekte Leben. TagsĂŒber ist sie erfolgreich in der Werbung tĂ€tig, abends zieht sie mit ihren WG-Freundinnen Courtney (CHRISTINA APPLEGATE) und Jane (SELMA BLAIR) durch San Franciscos Nachtleben. Reihenweise bricht der SingleVamp die MĂ€nnerherzen. Alles super? Nur scheinbar.

Als sie wieder einmal in bewÀhrter Samstagabend-Manier mit den MÀnnern spielt, lernt sie Peter Donahue (THOMAS JANE) kennen - ein ganz und gar nicht williges Opfer. Aber mit seiner speziellen Art trifft er hinter Christinas aalglatter Fassade den Nerv.

Bevor er mit seinem betrunkenen Freundeskreis die Disco verlÀsst, lÀdt Peter Christina und Courtney zur Hochzeit seines Bruders Roger (JASON BATEMAN) ein. Und so machen sich die MÀdchen ein paar Tage spÀter auf den Weg in das verschlafene StÀdtchen, wo die Trauung stattfinden soll.

Eine folgenschwere Reise. Denn nicht nur, dass der Trip alles andere als reibungslos verlĂ€uft, auch die Hochzeit hĂ€lt einige unliebsame Überraschungen bereit. Und so dĂ€mmert es den beiden NachtschwĂ€rmern allmĂ€hlich, dass es neben Beruf und Party vielleicht doch noch etwas gibt, fĂŒr das es sich lohnt, aus den gewohnten Mustern auszubrechen ...

 

REGIE:
Roger Kumble
PRODUKTION:
Cathy Konrad
CAST:
Cameron Diaz
Christina Applegate
Thomas Jane
Selma Blair
Jason Bateman
Parker Posey
DREHBUCH:
Nancy M. Pimental
KAMERA:
Anthony B. Richmond
SCHNITT:
Wendy Green Bricmont
MUSIK:
Edward Shearmur
AUSSTATTUNG:
Jon Gary Steele

       
  ZFF - 3. Zurich Filmfestival
  [nicht mehr im Kino - Release: 27. September 2007]
       
 

27. September - 7. Oktober 2007 • Filmmeile entlang der Limmat – das Zurich Film Festival geht in die dritte Runde.

Das Zurich Film Festival wird auf 11 Tage erweitert, zusĂ€tzliche Kinos und LokalitĂ€ten konnten fĂŒr VorfĂŒhrungen und Veranstaltungen rund um das bewegte Bild gewonnen werden. Es entsteht eine einzigartige Filmmeile entlang der Limmat, neu mit einem Zentrum: ein grosses Zelt am Rathausplatz wird Treffpunkt fĂŒr Kinobegeisterte und Filmschaffende.

Die zweite Ausgabe des Zurich Film Festival von 2006 hat eindrucksvoll bewiesen: ZĂŒrich eignet sich hervorragend als Festplatz der Filmkultur. WĂ€hrend den sechs Tagen besuchten ĂŒber 18 000 Zuschauer zahlreiche Vorstellungen und Veranstaltungen des Zurich Film Festival.
Entlang der Limmat bespielt das Festival dieses Jahr vom 27. September bis 7. Oktober die LeinwÀnde der Kinos Capitol, Alba, Frosch und Le Paris und arbeitet zum ersten Mal sowohl mit der Kitag als auch mit den Arthouse-Kinos zusammen. Eine exklusive Eröffnungsfeier im Corso und eine glanzvolle Schlussfeier im Kaufleuten bilden den Rahmen des Festivals.

28.09.2007
12:00 Zurich Talk - Anke Engelke im GesprÀch mit... (Theater am Neumarkt)
15:00 Looking For Fidel (Arthouse Alba)
15:45 Onedotzero - Wavelength 07 (Theater am Neumarkt)
16:00 Tajnosti (capitol 1)
16:30 JFK (frosch studio 1)
17:00 Alexander (Arthouse Alba)
17:00 Born On The Fourth Of July (frosch studio 2)
17:30 Onedotzero - Wow + Flutter 07 (Theater am Neumarkt)
18:00 Midnight Express (capitol 6)
18:30 Freundschaft (capitol 1)
19:30 Kurzfilmtage Wintetrthur - K. GEHT FREMD (Theater am Neumarkt)
20:30 Red Hot Chili Peppers: Chemistry Of Collaboration (capitol 6)
20:30 Scarface (frosch studio 1)
20:30 Travelling With Pets (Arthouse Alba)
21:00 Frei Nach Plan (capitol 1)
21:00 Heaven & Earth (frosch studio 2)
23:00 Kurzfilmtage Wintetrthur - K. Geht Fremd - Party (Theater am Neumarkt Party)

29.09.2007
12:00 Zurich Talk - Öffentliche Und Andere HĂ€nde_Film Finanzierungs- Modelle Im Umbruch (Theater am Neumarkt)
13:30 Comandante (Arthouse Alba)
15:00 Tajnosti (frosch studio 1)
15:30 Frei Nach Plan (Arthouse Alba)
15:30 Wall Street (capitol 6)
16:00 Egoiste - Lotti Latrous (capitol 1)
16:00 Onedotzero - Nexus Production House Focus (Theater am Neumarkt)
17:00 Heaven & Earth (frosch studio 2)
17:30 Travelling With Pets (frosch studio 1)
17:45 Onedotzero - Bjork Music Video Special (Theater am Neumarkt)
18:00 Freundschaft (capitol 6)
18:00 Natural Born Killers (Arthouse Alba)
18:30 Naked On The Inside (capitol 1)
20:00 Onedotzero_Ch - Mit Anschliessender Preisverleihung (Theater am Neumarkt)
20:30 4 Luni 3 Saptamini Si 2 Zile (capitol 6)
20:30 JFK (frosch studio 1)
20:30 The Sword Bearer (Arthouse Alba)
21:00 Blackout (capitol 1)
21:00 Born On The Fourth Of July (frosch studio 2)
23:00 Onedotzero_Ch - Party (Theater am Neumarkt Party)
23:30 Scarface (capitol 6)
23:30 Talk Radio (Arthouse Alba)
23:45 The Doors (capitol 1)

30.09.2007
11:00 Our Gang - Die Kleinen Strolche (capitol 1)
13:30 Klass (capitol 1)
14:15 Onedotzero - Extended Play 07 (Theater am Neumarkt)
15:00 Any Given Sunday (Arthouse Alba)
15:30 Freundschaft (capitol 6)
16:00 Onedotzero - Terrain 07 (Theater am Neumarkt)
16:00 The Business Of Being Born (capitol 1)
16:00 U Turn (frosch studio 2)
17:30 Onedotzero - Bjork Music Video Special (Theater am Neumarkt)
17:30 The Sword Bearer (frosch studio 1)
18:00 Frei Nach Plan (Arthouse Alba)
18:00 World Trade Center (capitol 6)
18:30 Naked On The Inside (frosch studio 2)
18:30 Twelve In A Box (capitol 1)
19:15 Onedotzero - Wow + Flutter 07 (Theater am Neumarkt)
20:30 Blackout (capitol 6)
20:30 Free Floating (Arthouse Alba)
20:30 Tajnosti (frosch studio 1)
20:45 Onedotzero - Nexus Production House Focus (Theater am Neumarkt)
21:00 Bikur Hatizmoret (capitol 1)
21:00 Egoiste - Lotti Latrous (frosch studio 2)

01.10.2007
12:00 Zurich Talk - Im Osten Viel Neues_Filmfokus Russland (Theater am Neumarkt)
15:30 Midnight Express (capitol 6)
15:30 Tajnosti (frosch studio 1)
16:00 Blue State (capitol 1)
16:00 Looking For Fidel (Arthouse Alba)
16:00 Naked On The Inside (frosch studio 2)
17:30 Free Floating (frosch studio 1)
18:00 Bikur Hatizmoret (capitol 6)
18:00 Savage Grace (Arthouse Alba)
18:30 Cocalero (capitol 1)
18:30 Egoiste - Lotti Latrous (frosch studio 2)
20:30 4 Luni 3 Saptamini Si 2 Zile (Arthouse Alba)
20:30 Freundschaft (frosch studio 1)
20:30 Twelve In A Box (capitol 6)
21:00 Running With Arnold (capitol 1)
21:00 The Business Of Being Born (frosch studio 2)
21:15 42 Plus (Arthouse Le Paris)

02.10.2007
12:00 Zurich Talk - Jury-Talk (Theater am Neumarkt)
14:00 Nixon (Arthouse Alba)
15:00 Blackout (capitol 6)
16:00 Immer Nie Am Meer (capitol 1)
16:00 Running With Arnold (frosch studio 2)
18:00 Frei Nach Plan (Arthouse Alba)
18:00 Twelve In A Box (capitol 6)
18:30 Cocalero (frosch studio 2)
18:30 La Caja (capitol 1)
20:30 Blue State (capitol 6)
20:30 Piter Fm (Arthouse Alba)
20:30 Tajnosti (frosch studio 1)
21:00 Naked On The Inside (frosch studio 2)
21:00 The Caterpillar Wish (capitol 1)
21:15 Odette Toulemonde (Arthouse Le Paris)

03.10.2007
12:00 Zurich Talk - Der Prophet Mit Der Rosaroten Brille_Ein GesprÀch Mit Eric-Emmanuel Schmitt (Theater am Neumarkt)
15:30 Blue State (capitol 6)
15:30 Immer Nie Am Meer (frosch studio 1)
15:30 Natural Born Killers (Arthouse Alba)
16:00 Cocalero (frosch studio 2)
16:00 Full Metal Village (capitol 1)
18:00 Blackout (capitol 6)
18:00 La Caja (frosch studio 1)
18:00 Piter Fm (Arthouse Alba)
18:30 Noel Poeta Da Vila (capitol 1)
18:30 The Business Of Being Born (frosch studio 2)
20:30 Reine Geschmacksache (Arthouse Le Paris)
20:30 Simple Things (Arthouse Alba)
21:00 Lagerfeld Confidential (capitol 1)
21:00 Running With Arnold (frosch studio 2)
21:30 Bikur Hatizmoret (capitol 6)

04.10.2007
12:00 Zurich Talk - Totgeglaubte Leben LĂ€nger_Erfolgsfaktoren Des Deutschsprachigen Films (Theater am Neumarkt)
14:30 Bikur Hatizmoret (capitol 6)
15:00 Twelve In A Box (frosch studio 2)
15:30 The Caterpillar Wish (frosch studio 1)
15:30 The Caterpillar Wish (frosch studio 1)
16:00 The Workshop (capitol 1)
16:30 Noel Poeta Da Vila (capitol 6)
17:30 Naked On The Inside (frosch studio 2)
18:00 Immer Nie Am Meer (frosch studio 1)
18:00 Simple Things (Arthouse Alba)
18:30 Bersten (capitol 1)
19:00 Blackout (capitol 6)
21:00 La Caja (frosch studio 1)
21:00 New York City Serenade (capitol 1)

05.10.2007
12:15 Zurich Talk - Filmdownloads 'konsumentenrecht' Oder 'piraterie'? (Zunfthaus zur Saffran)
13:00 Noel Poeta Da Vila (capitol 6)
13:30 Full Metal Village (capitol 1)
15:00 La Caja (frosch studio 1)
15:30 New York City Serenade (capitol 6)
16:00 Fuerte Apache (capitol 1)
16:00 Running With Arnold (frosch studio 2)
17:00 Talk Radio (Arthouse Alba)
18:00 The Caterpillar Wish (frosch studio 1)
18:30 Chapter 27 (capitol 1)
18:30 The Business Of Being Born (frosch studio 2)
19:30 The Banishment (Arthouse Alba)
20:30 Immer Nie Am Meer (frosch studio 1)
21:00 Naked On The Inside (frosch studio 2)
21:15 Hello Goodbye (capitol 1)
22:30 Yella (Arthouse Alba)
23:00 Platoon (frosch studio 1)
23:30 Lagerfeld Confidential (capitol 1)
23:30 The Workshop (frosch studio 2)

06.10.2007
12:30 Blackout (capitol 6)
12:30 The Caterpillar Wish (frosch studio 1)
13:30 Egoiste - Lotti Latrous (frosch studio 2)
13:30 Lagerfeld Confidential (capitol 1)
15:00 Hello Goodbye (frosch studio 1)
15:30 Bikur Hatizmoret (capitol 6)
15:30 Frei Nach Plan (Arthouse Alba)
16:00 Full Metal Village (capitol 1)
16:00 The Workshop (frosch studio 2)
17:30 New York City Serenade (capitol 6)
18:00 Fuerte Apache (Arthouse Alba)
18:00 Immer Nie Am Meer (frosch studio 1)
18:30 Chapter 27 (capitol 1)
18:30 Running With Arnold (frosch studio 2)
20:30 Bersten (frosch studio 1)
20:30 Noel Poeta Da Vila (capitol 6)
20:30 The Banishment (Arthouse Alba)
21:00 Cocalero (frosch studio 2)
21:00 Sicko (capitol 1)
23:00 Bis Zum Ellenbogen (frosch studio 1)
23:00 Blue State (capitol 6)

07.10.2007
12:00 Bersten (frosch studio 1)
12:30 Chapter 27 (capitol 1)
13:00 New York City Serenade (capitol 6)
14:30 The Caterpillar Wish (frosch studio 1)
15:00 Lagerfeld Confidential (capitol 1)
15:00 The Business Of Being Born (frosch studio 2)
15:30 Blue State (capitol 6)
16:00 Fuerte Apache (Arthouse Alba)
17:00 Hello Goodbye (frosch studio 1)
17:30 Noel Poeta Da Vila (capitol 6)
17:30 The Workshop (frosch studio 2)
18:00 Full Metal Village (capitol 1)
18:30 Mars (Arthouse Alba)
20:00 Brando. (frosch studio 2)
20:30 Gewinnerfilm Des Debutspielfilm (frosch studio 1)
20:30 Gewinnerfilm Nachwuchsspielfilm (capitol 6)
21:00 Gewinnerfilm Dokumentarfilm (capitol 1)